Covidien kommt zu Medtronic

WEITERE INFOS

Überblick:

I D

Was sind Krampfadern?

Krampfadern sind erweiterte Venen, die deutlich unter der Haut hervortreten. Diese entstehen, wenn die Klappen, die dafür sorgen, dass Blut aus den Beinen zurück zum Herzen fließt, durch eine Verletzung oder Krankheit geschädigt werden. Die Venenklappen schließen dann nicht mehr richtig und verursachen einen Blutrückstau in den Beinen .

Was ist chronische Veneninsuffizienz (CVI)?

Chronische Veneninsuffizienz (CVI) ist eine progressive Erkrankung, die sich im weiterenVerlauf verschlimmert und die Venen und Blutgefäße der Beine betrifft, welche das sauerstoffarme Blut zurück zum Herzen transportieren. Nicht behandelte Krampfadernkönnen mit einer CVI einhergehen.

Es gibt eine Vielzahl von Faktor, welche zur Entstehung von Krampfadern und CVI beitragen. Dazu zählen: Vererbung und Schwangerschaften. Wenn durch Krampfadern eine CVI entsteht, können weitere schmerzhafte Symptome wie Beinschwellungen, Hautschäden und Geschwüre auftreten.1,2

Minimalinvasive Behandlungsmöglichkeiten

Heutzutage gibt es eine Reihe von minimalinvasiven Behandlungsoptionen für CVI-Patienten. Beim Auftreten der ersten Symptome werden oftmals nur Kompressionsstrümpfe zur Linderung verordnet. Um ein Fortschreiten der CVI wirklich zu verhindern, gibt es verschiedene Behandlungsmöglichkeiten die Krampfadern zu entfernen und hierdurch eine höhere Lebensqualität zu erreichen.3

Endovenöse Ablation

Die endovenöse thermische Ablation ist ein minimalinvasiver Eingriff, bei dem eine dünne, flexible Sonde in die betroffene Vene eingeführt wird, um sie mit Hitze zu versiegeln. Blut, das normalerweise über diese Venen zum Herzen zurückfließen würde, wird stattdessen über andere Venen transportiert. Die behandelten, denaturierten Venen werden mit der Zeit vom Körper fibrotisch abgebaut. Im Vergleich zur herkömmlichen Operation (Stripping mit Krossektomie), ist dieser Eingriff mit weniger Schmerzen verbunden und die Erholungszeit ist wesentlich kürzer.4

Venefit™ segmentale endovenöse Therapie

Bei der endoluminalen Behandlung chronisch venöser Insuffizienz, verwendet nur das Venefit™-Verfahren einesegmentale Ablationstechnik, bei der Radiofrequenzenergie eingesetzt wird, durch deren gleichmäßige und wiederholbare Hitze sich das Kollagen in den Gefäßwänden zusammenzieht, kollabiert und die Vene verschlossen wird. Nach Verschluss der erkrankten Beinvene, wird der Blutfluss über andere gesunde Venen umgeleitet.

Das Venefit-Verfahren ermöglicht eine schnelle und problemlose Genesung sowie Wiederaufnahme der alltäglichen Aktivitäten und beugt dem Auftreten von Krampfadern vor3,4.

Finden Sie einen Venenspezialisten

  1. "Chronic Venous Insufficiency." Vascular Web. Society For Vascular Surgery, Jan. 2011. Web. 17. Aug. 2011. <http://www.vascularweb.org/vascularhealth/Pages/chronic-venous-insufficiency.aspx>.
  2. "Chronic Venous Insufficiency." Disease And Conditions. Cleveland Clinic, 2009. Web. 19. Aug. 2011. http://my.clevelandclinic.org/disorders/venous_insufficiency/hvi_chronic_venous_insufficiency.aspx
  3. Almeida JI, Kaufman J, Goekeritz O, et al. Radiofrequency Endovenous ClosureFAST versus Laser Ablation for the Treatment of Great Saphenous Reflux: A Multicenter, Single-Blinded, Randomized Study (Recovery Study).JVIR; Juni 2009.
  4. L. H. Rasmussen, M. Lawaetz, L. Bjoern, B. Vennits, A. Blemings and B. Eklof, Randomized Clinical Trial Comparing Endovenous Laser Ablation, Radiofrequency Ablation, Foam Sclerotherapy and Surgical Stripping for Great Saphenous Varicose Veins. British Journal of Surgery Society Ltd., Wiley Online Library, www.bjs.co.uk, 15. März 2011.

*Alle Bilder mit freundlicher Genehmigung von Rajabrata Sarkar M.D. Ph.D.